Praxisbeispiel

Praxisbeispiel: Chancen des Internets nutzen

Praxisbeispiel: Webdesign für Einzelhandel

Die Digitalisierung im Handel ist auch in Deutschland ein großes Thema. Doch wie weit sind deutsche Stationärhändler tatsächlich? Wer nutzt Facebook aktiv? All diesen Themen widmete sich die Firma Nohl in Gießen. Mit Ihrer Gold- und Messerschmiede haben Sie ein hochwertiges und einzigartiges Angebot, dass Sie jetzt auch offensiv im Internet präsentieren.

Als wir vor November 2016, zum ersten Mal miteinander sprachen gab es die Vorstellung einer Website aber ansonsten wenig konkrete Vorstellungen. Die Skepsis war groß und nach und nach wurde der Umfang des Projektes immer mehr bewusst. 2-3 Generationen hatten unterschiedliche Herangehensweisen und Ansprüche. Nach und nach wurden die Unterschiede und besonderen Merkmale des Unternehmens herausgearbeitet und verdeutlichen den Unterschied zum Nur-Onlinehandel.
Bieten klassische Online-Unternehmen ein Bestellsortiment so umfasst das Angebot der Firma Nohl ein umfangreiches Markenrepertoire, das Thema Messer und Randall-Knives als Exklusiver Anbieter sowie auch hochkarätigen Service als Meisterbetrieb. Die lange Familientradition, die Liebe zum Standort sowie die Identifikation mit dem Sortiment machen den Besuch des Fachgeschäftes zu einem Erlebnis. Kunden können sich vorab informieren und direkt Termine vereinbaren um das einzigartige Sortiment hautnah zu erleben – schließlich kommt es bei den angebotenen Produkten auch darauf an sie haptisch zu erleben.
Nachdem jetzt die erste Version die Bereitstellung einer mobilen, responsiven Webseite erreichbar ist wird schon der weitere Ausbau geplant. Angedacht ist zum Einen ein Shop, in dem Einzelstücke bestellt werden können, und zum Anderen eine stärke Online-Präsenz. Zukuntsträchtig ist Das Responsive Design der Website. Dieses Feature ist im Smartphone- und Tablet-Zeitalter quasi schon Pflicht.

Die glaubwürdige Darstellung und das Sortiment mit dem sich das Team der Firma Nohl identifiziert bietet dem Kunden das beste Kauferlebnis aus der On- und der Offline-Welt: Er gewinnt einen Eindruck des Fachgeschäftes, kann es anfangs online betreten und Kontakt aufnehmen um dann in Ruhe einzukaufen. Mehr Kundenfreundlichkeit geht kaum

Ausblick: Es gibt noch viel zu tun

Die Firma Nohl in Gießen hat den Trend erkannt: Aufgrund des einzigartigen Sortimentes wird an einem Ausbau der Website gearbeitet. Die überregionale Nachfrage nach bestimmten Produkten hat dafür gesorgt das die Inhaber auch über ein Online-Angebot nachdenken, dass bestellt oder reserviert werden kann. Ebenso wird an der Auffindbarkeit im Netz gearbeitet, ist überlebenswichtig, um für Stamm- und Neukunden sichtbar zu sein.

Realisierung durch kexDESIGN

kexDESIGN hat sich auf die Realisierung von Websites mit WordPress spezialisiert, erarbeitete das Konzept für das Unternehmen und setzte es die nachhaltig und erweiterungsfähig um. Denn gerade weil eine Website keine statische Broschüre ist, wird an ihr stetig weiter gearbeitet. Und gerade weil sich immer mehr Konsumenten  vor dem Besuch eines Fachgeschäftes und vor dem Kauf eines Produktes im Internet informieren, sollten auch Einzelhändler das Medium nutzen. Händler die ihr Sortiment also zumindest im Internet sichtbar machen, sind anderen bereits einen Schritt voraus – auch wenn dies vorerst nicht in einem eigenem Online-Shop erfolgt. Zu Bedenken ist auch der Kostenfaktor: Das Ausspielen der Produkte auf dieser Reichweiten starken Plattform ist effizient und die Auffindbarkeit im Netz ist überlebenswichtig, um für Stamm- und Neukunden sichtbar zu sein.

Senden Sie mir Ihre Anfrage