IHK Giessen Friedberg Unternehmer Parlament Vollversammlung

„Parlament der Wirtschaft“

Mit dem 19. Februar 2019 endete die Wahl in der insgesamt 4.186 Gewerbetreibende über die zukünftige Zusammensetzung der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg entschieden haben. Mit einer Wahlbeteiligung von 8,9 Prozent hat sich die Wahlbeteiligung gegenüber der letzten Wahl gesteigert, denn vor fünf Jahren vergaben nur 7,5 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimme.
Zum Parlament der Unternehmer, in dem 60 Sitze zur Verfügung stehen, stellten sich 97 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Landkreis Gießen, dem Vogelsbergkreis und dem Wetteraukreis zur Wahl. Die Verteilung der Sitze verteilt sich mit 29 Sitzen auf Kandidaten, die bereits der Vollversammlung angehörten. Weitere 31 Frauen und Männer wurden erstmals in das Parlament der Wirtschaft gewählt.

Fazit

Mit der aktuellen Wahl ist die Vollversammlung deutlich weiblicher geworden. Gehörten in der letzten Vollversammlungsperiode 12 Unternehmerinnen dazu so werden in der neuen Periode bereits 18 Frauen dabei sein und sich für die belange der Wirtschaft einsetzen. Ebenso wurden von insgesamt 21 Kandidatinnen 18 gewählt, was einer Quote von 86 Prozent entspricht.
Vielen Dank für Ihre Stimme!
Ich freue mich, dass ich mich auch in der kommenden Legislaturperiode für die Interessen der Wirtschaft einsetzen darf. Themen wie Innovationsfähigkeit, Digitalisierung, Internetkompetenz und die Bildung liegen mir besonders am Herzen. Ebenso setze ich mich für mehr Frauen in Wirtschaft und Führung ein.

Die IHK Vollversammlung

Als „Parlament der Wirtschaft“ befasst sich dieses Gremium mit vielen Punkten, die Unternehmen in ihrem wirtschaften unterstützen. Die Unternehmer und Unternehmerinnen der Vollversammlung befassen sich mit den wichtigen Themen in der Region: Ob Einzelhandelsvorhaben wie z.B. das geplante Factory Outlet Center in Pohlheim oder der Einsatz zugunsten niedriger Kommunalsteuern. Die in die Vollversammlung gewählten Unternehmer. Ziel ist es hier die wirtschaftspolitischen Positionen und die Forderungen der IHK an die Politik festzulegen und öffentlichkeitswirksam zu vertreten.
Die Tagungen der Vollversammlung finden dreimal im Jahr statt, die konstituierende Sitzung der neuen Vollversammlung findet am 11. April in Gießen statt. Die Legislaturperiode beginnt am 1. April 2019 und endet am 31. März 2024.
Mehr auf der Website der IHK